Vortrag · Diverses · Film

Haltung oder Dogma? Political Correctness im Film


Debatten über Political Correctness und die Gefahr einer „kulturellen Aneignung“ spielen auch im Filmsektor eine Rolle. Es ist wichtig, dass sich ein Problembewusstsein für kontroverse Themen wie Geschlechterkonstruktion, kulturelle Aneignung und ethnische Klischee-Zuschreibungen verfestigt. Welche Konsequenzen hat Political Correctness für Filmschaffende? Wie entstehen Identitäten jenseits der gängigen Geschlechternorm „weiblich/männlich“? Verlief diese ästhetischpolitische Diskussion vor dem Zeitalter der Social Media anders?

Sabine Perthold, Kulturwissenschafterin
Ursula Wolschlager, Produzentin, Autorin und Dramaturgin
Moderation: Gabi Frimberger, FrauenFilmTage


Vergangene Termine