Literatur

Häuser – Menschen – Bauten


Eine Baumesse als Anlass für eine Lesung verspricht sachliche und poetische Auseinandersetzung mit dem Thema Bauen.

Behaust. Menschen unter Dach im Burgenland
Hrsg. Katharina Tiwald / Edition Marlit 2015

Beiträge von Manfred Chobot, Christl Greller, Stefan Horvath u.v.a.
Notwendigkeit, Kokon und zweite Haut: das alles sind Häuser und Wohnungen, Geschichtenspeicher obendrein. Außerdem formen sie die Landschaft einer Gegend in fast ebenso großem Ausmaß wie die Natur – und sind doch auch den Moden der Zeit verhaftet. Der Sammelband „Behaust. Menschen unter Dach im Burgenland“ spürt in Texten heimischer AutorInnen den Verhältnissen zwischen Häusern und ihren Bewohnern nach: eine Einladung dazu, das scheinbar Gegebene mit neuen Augen zu betrachten.

Entdämmt euch / Klaus Jürgen Bauer / edition lex liszt12

Haben wir mit dem Dämmen von Gebäuden den Stein der Weisen auf dem Weg zum Energiesparen entdeckt oder sind wir vielleicht doch eher einem furchtbaren Irrtum aufgesessen? Aufbauend auf zwanzig Jahren praktischer Erfahrung mit dem Bauen werden durch den Autor – einem praktizierenden Architekten und Architekturtheoretiker – in diesem Buch Argumente vorgebracht, die zwingend nahe legen, mit dem Dämmen von Gebäuden wieder Schluss zu machen, und zwar besser heute als morgen.

Narrow Fields – Architektonische Untersuchungen an extrem
schmalen Grundstücken / Klaus Jürgen Bauer / edition lex liszt12

In den pannonischen Ländern sind die Ortschaften traditionell in extrem schmale Grundstücksstreifen aufgeteilt. Früher wurden diese Grundstücke mit sogenannten „Streckhöfen“ bebaut. Die alten Bauernhäuser verschwinden. Was jedoch bleibt, sind die dazugehörigen schmalen, langgestreckten Grundstücke. Wie geht man nun heute mit den abertausenden außergewöhnlichen Grundstücken sinnvoll um? Klaus-Jürgen Bauer hat in den letzten zwanzig Jahren für diesen schwierigen Grundstückstypus fiktive, aber mögliche Bebauungsstrukturen entworfen: Eine Auswahl dieser Entwürfe ist in diesem Buch zusammengefasst.

Es lesen AutorInnen der Beiträge und Bücher mit anschließendem Publikumsgespräch.

Eintritt: Freie Spende
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Burgenlandmesse


Vergangene Termine