Theater

Häuptling Abendwind oder das gräuliche Festmahl


Autor: Johann N. Nestroy
Regie: Manuela Schuster

"Man kann wohl nie wissen, was aus die Kinder wird" - diese und noch viele andere zeitlose Aussagen finden sich im „Häuptling Abendwind oder Das gräuliche Festmahl“ von J.N. Nestroy. Dieses Stück, welches die Bühne Heidenreichstein im Rahmen der Lenziade 2016 auf die Bühne bringt - oder besser: auf die Insel, war lange Zeit in Vergessenheit geraten, zeigt sich aber dennoch nicht verstaubt mit überraschend gültigen Gegenwartsbezügen.
Diese „indianische Faschings-Burleske" spielt auf der Südsee-Insel der Groß-Lulu, wo besagter Häuptling Abendwind seinen Amtskollegen, Häuptling Biberhahn, von der Nachbarinsel Papatutu zu einem „Arbeitsbesuch“ erwartet. Doch leider ist Frischfleisch gerade mehr als rar - ein großes „Malör“ für das Kannibalenoberhaupt, wäre da nicht glücklicherweise gerade ein Schiffbrüchiger angeschwemmt worden…

Kartenvorverkauf:
Rasthof Stefanie 02862/52112-20 oder [email protected]

Die Regisseurin legt besonderen Wert auf die Umsetzung als Gesamtkunstwerk, wo die musikalische Darbietung ebenso eine wichtige Rolle spielt wie die ausgefeilte Kostümgestaltung, wie auch die Aufmachung der Bühne. Das Publikum wird im wahrsten Sinn des Wortes auf die Südseeinsel entführt, sobald es den Spielort betritt.
Nicht nur ein witziges, turbulentes Stück mit Musik - dargeboten von der einzigartigen Gross-Lulu-Live-Band - und Couplets im Nestroyschen Stil, sondern auch eine grandiose Persiflage auf die hohe Kunst der Diplomatie.


Vergangene Termine