Literatur · Theater

Hader & Kammerer, ein Benefizabend für das Sozialprojekt Kosovo


Indien szenische Lesung
Noten für die Pfoten von Werner Pirchner

INDIEN: Eine Reise durch die österreichische Seele und Schnitzelkultur. Ursprünglich als Zweipersonenstück entstanden, dann einer der erfolgreichsten österreichischen Filme.
Die tragikomische Geschichte der beiden sehr unterschiedlichen Gaststätteninspektoren Heinzi Bösel und Kurt Fellner und der sich zwischen ihnen entwickelnden Freundschaft ist eine zum Brüllen komische Arie vom lausigen Leben und kläglichen Sterben des armen Mannes – und ein Wunderwerk des Schreckens.

Josef Hader, Kabarettist, Schauspieler und Autor, wurde 1962 in Waldhausen in Oberösterreich geboren und maturierte 1981 im Stiftsgymnasium Melk. Seit den frühen 1980er Jahren tritt er mit seinen Kabarettprogrammen (derzeit: „Hader spielt Hader“) im deutschsprachigen Raum auf. Seit
den Neunzigern wirkt er an Film- und TV-Produktionen mit, im Februar 2017 kommt sein Film „Wilde Maus“ in die Kinos.
Johannes Kammerer, Musikliebhaber und bereits mehrfach Duo-Partner von Josef Hader in Melk, ist Pirchner-Fan der ersten Stunde...
Werner Pirchner (1949-2001), Komponist und international gefeierter Jazzmusiker; spätestens seit Mitte der Siebzigerjahre („ein halbes doppelalbum“) als genialer Grenzgänger zwischen allen Genres der E- und U-Musik bekannt und manchem vielleicht (unbewusst) als Komponist aller Ö1-Signations vertraut.


Vergangene Termine