Vortrag · Diverses

Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen? - Ästhetik und Räume


Die Nacht in der Stadt hat eine eigene Ästhetik, die aus Licht, Landschaft und Bewegung entsteht. Eng damit verbunden ist das Sicherheitsempfinden der Stadtbewohnerinnen.
Welche stadtplanerischen Überlegungen braucht es also dazu, dass die Bewohner
innen Wiens sich im nächtlichen Stadtraum wohl und sicher fühlen? Über die Bedürfnisse von Stadtbewohner_innen und das Schaffen einer Ästhetik im nächtlichen Stadtbild wird am 31. August diskutiert.

SIEGRUN APPELT, Künstlerin mit den Arbeitsschwerpunkten Licht, Zeit und Bewegung

MARIA AUBÖCK, Landschaftsarchitektin, Gartendenkmalpflege

HARALD BEKEHRTI, Leiter Technisches Kompetenzzentrum, MA 33 „Wien leuchtet“

OLIVER SCHREIBER, Landeskonservatorat für Wien, Bundesdenkmalamt

Moderation: FRANZISKA LEEB, Architekturpublizistin

Anmeldung unter office@artphalanx.at oder T +43 1 524 98 03 (beschränktes Platzangebot).

Die Veranstaltung findet bei freiem Eintritt und jeder Witterung statt.


Vergangene Termine