Jazz

Gwilym Simcock, Piano


"Das Klavier ist ein wundervolles Instrument, es ist in sich selbst ein Orchester." Das sagt Gwilym Simcock, der als größtes Talent der britischen Jazzpianisten-Szene gilt. Er vergleicht sein Instrument also nicht etwa mit einer Jazz-Combo, sondern gleich mit einem ganzen Orchester. Das deutet einerseits auf seine klassische Ausbildung hin, die ihm Bach, Chopin oder Ravel genauso leicht von der Hand gehen lässt, wie sie ihn in seinem Stil beeinflusst hat.

Darüber hinaus verrät das Zitat aber auch, was man von einem Solokonzert mit dem 30jährigen Waliser erwarten kann: deutlich konturierte Kompositionen, die zwischen zupackendem Anschlag und lyrischer Romantik genügend Freiräume für virtuose Improvisationen bieten und so ein vielschichtig-komplexes Klangbild entstehen lassen. Wie bei einem Orchester also.
http://www.gwilymsimcock.com/



Vergangene Termine