Klassik

Gundula Leitner, Violoncello & Maximilian Flieder, Klavier


Künstler:
Gundula Leitner - Violoncello
Maximilian Flieder - Klavier

Programm:
Variationen über "Bei Männern, welche Liebe fühlen" und über "Ein Mädchen oder Weibchen" aus Wolfgang Amadeus Mozarts Oper "Die Zauberflöte" von Ludwig van Beethoven
Sonate C-Dur op. 119 für Violoncello und Klavier Sergei Prokofiev
Pohádka (Märchen) für Violoncello und Klavier von Leoš Janáček

Sonate Nr. 1 G-Dur für Violine und Klavier, op. 78 von Johannes Brahms

Gundula Leitner, 1989 in Oberösterreich geboren, erhielt ihren ersten Cellounterricht an der Landesmusikschule Neuhofen. In der Folge ging sie ans Brucknerkonservatorium in Linz und studierte Hauptfach Violoncello bei Univ. Prof. Wilfried Tachezi. Im Jahr 2000 setzte sie ihr Studium an der Universität Mozarteum Salzburg zunächst im Vorbereitungslehrgang, danach im Konzertfachstudium fort. 2009 wechselte sie in die Klasse von Univ. Prof. Enrico Bronzi.

Maximilian Flieder stammt aus einer Wiener Musikerfamilie und begann im Alter von fünf Jahren Klavier zu lernen. Bereits mit neun Jahren wurde er an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien aufgenommen, wo er zuerst bei Prof. Elisabeth Dvorak−Weisshaar und später bei Prof. Martin Hughes studierte. Nach seinem Abschluss mit Auszeichnung setzte er sein Studium bei Prof. Matti Raekallio an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover sowie bei Prof. Antti Siirala an der Hochschule für Musik und Theater in München fort.

Ticketpreis: € 29,--


Vergangene Termine