Vortrag

Guido Strunk: Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne


Wissen fürs Leben: „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne …“

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne …“
Folgerungen aus der Chaostheorie zum Umgang mit Veränderungen in einer komplexen Welt

In seinem berühmten Gedicht „Stufen“ kennzeichnet Hermann Hesse das Leben als einen dynamischen, fließenden Prozess, in dem alles in Bewegung ist und über die gesamte Lebensspanne hinweg in Bewegung bleiben wird. Er schreibt: „Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden.“

Eine ähnliche Perspektive nimmt auch die moderne Chaosforschung ein. Auch hier geht es um Dynamik, um einen beständigen Fluss von Ereignissen und Veränderungen. Auch hier formuliert man, dass die einzige Konstante, auf die man sich verlassen könne, die Veränderung sei. Gleichzeitig betont auch die Chaosforschung „einen Zauber, der uns beschützt und hilft zu leben.“ Damit sind Phänomene der spontanen Selbstorganisation und Ordnungsbildung gemeint.

Dieser Vortrag gibt einen Einblick in die faszinierende Welt der modernen Chaos- und Komplexitätsforschung. Gezeigt wird eine neue Perspektive auf das Leben, eine ganz und gar andere Weltsicht als wir in der Schule gelernt haben.

Referent: Guido Strunk
geb. 1968, PD, Dr. phil., Dr. rer. pol., habilitierter Betriebswirt, promovierter Psychologe und Wirtschaftswissenschafter, Gründer von „Complexity-Research“

Um Anmeldung wird gebeten unter [email protected] oder Telefon 050/258-4026
Der Eintritt ist frei.


Vergangene Termine