Klassik

Gürzenich Orchester


Gleich zwei selten zu hörende Meisterwerke des Klavierrepertoires hat sich Ausnahmepianist Kirill Gerstein für sein Konzert mit dem Kölner Gürzenich Orchester vorgenommen: Carl Maria von Weber vollendete sein Konzertstück für Klavier und Orchester 1821 am Morgen vor der Uraufführung des »Freischütz« und legte dem wirkungsvollen Werk ein Kreuzfahrer-Abenteuer mit »Happy End zugrunde. Gut 60 Jahre später komponierte der junge Richard Strauss mit der »Burleske« ein Werk voller musikalischer Pointen und rasanter Musik, das leider durch das Verdikt seines Mentors Hans von Bülow ins Abseits geriet: »Widerhaarig« nannte dieser das Stück, erst später dann »genial«. Für den vielseitigen Gerstein ist der Doppelpack ein vielversprechendes Abenteuer, das mit Schumanns vierter Symphonie euphorisch ausklingt.

Programm:

Robert Schumann
Ouvertüre zu »Genoveva« op. 81
Richard Strauss
Burleske d-Moll AV 85 für Klavier und Orchester
Carl Maria von Weber
Konzertstück f-Moll op. 79 (J 282) für Klavier und Orchester
(Pause)
Robert Schumann
Symphonie Nr. 4 d-Moll op. 120


Vergangene Termine