Pop / Rock

Gürtel Nightwalk


Nationalrätin Nurten Yilmaz und die Gemeinderäte Heinz Vettermann und Kurt Stürzenbecher laden als GastgeberInnen zur 18. Ausgabe des gürtel nightwalk. Dieses Musik- und Kulturfest erlebte dabei 1998 seine Premiere, heute wird der gürtel nightwalk von einem breiten Publikum längst als eines der prototypischen Wiener Popfeste wahrgenommen.
Konzipiert wurde der nightwalk einst als spätsommerliches Schaufenster der durch das EU-Programm „Urban Gürtel plus“ co-finanzierten, 2015 im zweiten Jahrzehnt überaus vitalen und vielfältigen Lokal- und Kulturmeile am Gürtel.
Neben 5 Open-Air Bühnen – bei den Gürtel-„Lokal-Urgesteinen“ Chelsea, rhiz und B72, sowie auf der Hauptbücherei und beim Loop wird unter freiem Himmel gespielt – zeigen vor allem die Fülle und die Unterschiedlichkeit der am gürtel nighwalk XVIII beteiligten Lokale, wie sehr sich der Gürtel als Kulturstandort gewandelt und weiterentwickelt hat.
Musikalische Highlights gibt’s dabei beim guertel nightwalk 2015 (letztes Jahr spielten etwa Dawa und Wanda) wieder zuhauf. So hat es schon die Eröffnung auf der Hauptbibliothek in sich, wenn mit Wiener Blond eine der spannendsten neuen Formationen der boomenden Wiener Musikszene auf das Erste Wiener Heimorgelorchester trifft, das sein 20-jähriges Jubiläum feiert.

Haben diese beiden Gruppen durchaus literarische Qualitäten, geht es mit Hella Comet, Wild Evel & The Trashbones oder Sex on The Beach beim und im rhiz auf höchstem künstlerischen Niveau etwas heftiger zur Sache. Für poppigere Deutungen alternativer Musikkultur stehen die Amadeus FM4-Award Gewinner Catastrophe & Cure, die beim Chelsea in ihre Soundwelt einladen, ebenso wie die ambitionierten Salzburger Olympique, die beim B72 ihre „olympischen Gedanken“ vorstellen. Mit Mary Broadcast gibt es im Cafe Carina eine der aktivsten heimischen Musikerinnen zu erleben.
Mit einem breiten Spektrum von ProtagonistInnen der Wiener DJ-Kultur, die dem guertel nightwalk XVIII gemeinsam mit den Live-Bands zu seinem hochklassigen Soundtrack verhelfen, Zusatzangeboten wie Film und den gastronomischen Qualitäten der Gürtel-Lokale ist der 29.8. wieder ein definitiv lohnender (Pflicht-)Termin für kulturell interessierte WienerInnen und Wien-BesucherInnen, nicht zu vergessen die feministischen Kultur-Highlights im Kubus Valie Export!


Vergangene Termine