Kunstausstellung

Günter Brus – Der private Blick


Die Ausstellung Der private Blick gibt einen Einblick in die steirische Sammlertätigkeit und zeigt dabei die vielfältigen subjektiven und intimen Annäherungen an das Schaffen von Günter Brus.

Obwohl der ehemalige Aktionist, Zeichner, Bild-Dichter und Literat Günter Brus in einer beispiellosen Hetzkampagne der österreichischen Boulevardpresse zum „meistgehassten Österreicher“ erklärt wurde und über Nacht das Land verlassen musste, hat es doch Sammler gegeben, die seine Kunst geschätzt und gekauft haben, als sie von den Museen noch weitgehend marginalisiert wurde.

Die Ausstellung Der private Blick gibt einen Einblick in die steirische Sammlertätigkeit und zeigt dabei die vielfältigen subjektiven und intimen Annäherungen an das Schaffen von Günter Brus. Die Auseinandersetzung mit Kunst löst immer einen emotionalen und analytischen Prozess aus. Günter Brus hat Werke hervorgebracht, die mit Tabus gebrochen, Hemmschwellen aufgehoben und die innere Nacktheit der Seele ans Tageslicht gebracht haben. Wer hat aus welchen Gründen eine Arbeit von Brus gekauft und wie lebt es sich mit einem derartigen Werk? Das BRUSEUM wird zum Wohnzimmer und der private Blick löst die kunsthistorische Betrachtung ab und eröffnet ungewohnte und überraschende Perspektiven auf Bekanntes und nie Gesehenes.

Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr.


Vergangene Termine