Klassik

Gschichten aus dem Klezmerland


Musik aus der untergegangenen Welt der osteuropäischen Juden und weit darüber hinaus.
Gitanes Blondes
Mario Korunic, Violine
Konstantin Ischenko, Akkordeon
Christoph Peters, Gitarre
Simon Ackermann, Kontrabass

Wer bei Gitanes Blondes an französische Tabakwaren denkt, liegt völlig falsch. Die vier „blonden Zigeuner“ verzichten auf den Rauch und setzen dafür auf den Schall der Weltmusik, einem Genre, das keine Grenzen kennt, denn die schönsten Melodien sind Weltenbürger und nahezu überall zuhause. Die 1999 von dem kroatischen Violinvirtuosen Mario Korunic gegründete Band, in der sich mit dem Akkordeon-Musiker Konstantin Ischenko (St.Petersburg) ein weiterer hervorragender Solist befindet, entführt die Zuhörer sowohl in die Welten des Klezmer und des Balkan als auch in die Tiefen der irischen, russischen und südamerikanischen Folklore. Komplettiert durch Christoph Peters an der Gitarre und dem Kontrabassisten Simon Ackermann schaffen die in München ansässigen Musiker atmosphärische, beinahe schwebende Klanggebilde und beweisen dabei äußerst ideenreich und humorvoll, wie lebendig und modern Weltmusik sein kann. Und – augenzwinkernd, frisch und oftmals frei improvisiert, erstrahlen bei Gitanes Blondes ausgesuchte Meisterwerke klassischer Musik in neuem Licht.
Notenständer? Notenblätter? Feste Arrangements? Fehlanzeige: Ein kurzer Blick, ein Wimpernschlag, schon fliegt das Tonmotiv von der Violine zum Akkordeon, Kontrabass und Gitarre fangen den wilden Rhythmus auf und treiben ihn voran. Mal hoffnungsvoll melancholisch, mal überschäumend temperamentvoll. Bei einer Kreuzfahrt auf der MS Europa ergab sich 2010 ein Konzert mit dem „King of Klezmer“ Giora Feidman. Die beiderseitige Begeisterung war so groß, dass unzählige Konzerte folgten. Darüber hinaus entstanden zu den fünf eigenen CDs des Quartetts gemeinsam mit Giora Feidman „Very Klezmer“ (2012), und „Back to the Roots“ (2014). Gitanes Blondes setzten mit ihrer mitreißenden Lust an Melodie und Gefühl schon manchen Höhepunkt auf zahlreichen Festivals im In- und Ausland.


Vergangene Termine