Klassik

Grosses Orchester Graz - Recreation


Programm:

Franz Schubert: Ouvertüre zu „Rosamunde“, D 644
Luciano Berio: SOLO für Posaune und Orchester
Franz Schubert: Symphonie Nr. 10 in D, D 936A (Bearb.: Brian Newbould)

Es war Franz Schubert, der den Posaunen zuerst ihren romantisch geheimnisvollen Klang entlockte. Sie tönen dunkel-feierlich durch seine „Rosamunde“ und durch seine letzte, große D-Dur-Sinfonie. Mehr als ein Particell hat er von seiner „Zehnten“ nicht hinterlassen, doch Brian Newbould gelang eine überzeugende Komplettierung. Das tief traurig schöne h-Moll-Andante gehört zu den himmlischen Schubertsätzen. Frederic Belli, der Posaunenkünstler aus dem Schwarzwald, zaubert dagegen auf seinem Instrument ganz irdisch neutönende, aber auch jazzig-hauchige Farben.

Einführung im Saal um 19.15 Uhr – Eintritt frei


Vergangene Termine