Klassik

Grosses Orchester Graz - Faschingsschwank aus Wien


Musikalisch war es ein einziger Freudentaumel, dieses Jahrzehnt nach dem Wiener Kongress: Erst kam Rossini, dann Paganini, dann ließen Lanner und Strauß Vater die Vorstadtbeisln im Dreivierteltakt erbeben.

Derweil schrieb Beethoven seine „Achte“ als ironischen Kommentar zur allseits grassierenden Leichtigkeit des Seins. Michael Hofstetter dirigiert zum späten Fasching 2014 ein Wienerisches Programm voll subtiler Querverweise.

Programm

Gioachino Rossini: Ouvertüre zu „La gazza ladra“

Niccolò Paganini: Sonata per la Gran Viola e Orchestra

Johann Strauß (Vater): Walzer à la Paganini, op. 11

Josef Lanner: Die Schönbrunner, Walzer, op. 200

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 8 in F, op. 93

Konzerteinführung um 19.15 Uhr im Stefaniensaal. Eintritt frei.


Vergangene Termine