Vortrag · Diverses

Gregor Sieböck - SchokoladeWeltReise


Über ein Jahr lang war Gregor Sieböck zu Bio- und Fairtradebauern in Europa, Afrika und Südamerika unterwegs, um die Lieferanten hinter all’ den Zotterschokoladen-Zutaten zu entdecken.

Zu Beginn führte ihn die Reise auf die Hochalmen des Wilden Kaisers in Tirol; dort wo die Milchkühe auf Sommerfrische sind und immer noch in traditioneller Weise Bergkäse hergestellt wird. Anschließend reiste er zu Imkern, Schnapsbrennereien, Essigmanufakturen und Weinbauern. Die Hanfbauern im Weinviertel erzählten ihm von ihrer großen Vision, wie es gelingen könnte mit dem Anbau von Lebensmittelhanf ein Leben im Einklang mit der Erde zu gestalten, die Mohnbauern berichteten von den Herausforderungen des Anbaus, Johannes Gutmann von Sonnentor erzählte von der Freude an der Arbeit und seinen Träumen von einem Wirtschaftssystem im Rhythmus der Erde und der Menschen.

Farfalla zaubert in der Schweiz eine einzigartige Weihrauchtinktur und Fleury erzeugt seit den 1990er Jahren BioChampagner in Demeterqualität. Aus den frischen Trauben entsteht bei der herbstlichen Weinernte erlesenster Champagner. In Amsterdam verarbeitet Trade In Organic im größten Bio-Kakaobutterwerk Europas Kakaobohnen aus der ganzen Welt zu köstlicher Kakaobutter. In Hamburg liefern die großen Ozeandampfer Gewürze und Trockenfrüchte aus Asien, Afrika sowie Südamerika und eine Hafenrundfahrt liefert spannende Einblicke in den weltweiten Schifftransport.

Gregor Sieböck
Gregor Sieböck (geboren 1976 in Steyr) studierte zunächst Wirtschaftswissenschaften in Wien, um das Wesen der Marktwirtschaft zu verstehen. Aus Frust unterbrach er das Studium und ging für ein Straßenkinderprojekt nach Quito, Ecuador. Das motivierte ihn, für die Weltbank arbeiten zu wollen. Er kehrte zurück, schloss das Wirtschaftsstudium ab, legte ein Postgraduate-Studium der Umweltwissenschaften nach, um schließlich in Washington DC bei der Weltbank seinen ersten richtigen Job mit hervorragenden Karriereaussichten anzutreten. Diesen tauschte er nach kurzer Zeit gegen seine Berufung ein: Weltenwanderer. Im Alter von 26 Jahren wanderte er zu Fuß von Österreich nach Japan. Diese dreijährige und 15.000 Kilometer lange Wanderung dokumentierte er in dem von National Geographic publizierten Bestseller „Der Weltenwanderer“. Es folgten viele weitere Reportagereisen: unter anderem vier Jahre durch Europa, Afrika und Südamerika zu den Biobauern und Fair Trade Kooperativen auf der Suche nach der besten Schokolade der Welt. Gregors Lieblingsländer sind Österreich und Patagonien und so verbringt er viel Zeit in den Alpen und in den Wildnisgebieten am Ende der Welt.


Vergangene Termine