Klassik

Grazer Philharmonisches Orchester


Der Juni und somit der letzte Monat der großen Jubiläumssaison des Musikvereins wird mit einem ganz speziellen Werk eröffnet: Olivier Messiaens Turangalîla-Sinfonie zählt aufgrund der aufwendigen Besetzung und der ungewöhnlichen Instrumentation zu einem besonderen Glanzstück der Klassikwelt.

Dirigiert wird dieses Werk vom Chefdirigenten des Grazer Philharmonischen Orchesters, Dirk Kaftan. In der ersten Hälfte stellt sich einer der außergewöhnlichsten Pianisten unserer Zeit im Musikverein vor: Der hochbegabte Kit Armstrong, der von Alfred Brendel als „außerordentliche Vielfachbegabung“ und „richtiges Wunderkind“ bezeichnet wurde, wird mit Mozarts Klavierkonzert KV 467 debütieren.

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 21 in C-Dur. KV 467

Olivier Messiaen: Turangalîla-Symphonie für Klavier, Ondes Martenot und Orchester


Vergangene Termine