Theater

Grazer Nächte der Erzählkunst 2014


Zum 5. Mal finden Ende November 2014 die “Grazer Nächte der Erzählkunst” statt, einer Kunstgattung, die mit einfachsten Mitteln die feinen Fäden der Seele spinnt. Heuer wendet sich dieses Festival dem wohl ältesten und immer aktuellen Anliegen der Erzählkunst zu: Der Liebe.

Liebesbeziehungen zwischen Menschen gleichen oft einem Irrgarten.

Kann aber Liebe auch gelingen?

Können sich geglückte Begegnungen zu einem Paradiesgarten auswachsen?

Können Mann und Frau ihre Muster und Sichtweisen verlassen und einander erkennen?

Die Märchen meinen: JA!

„Wir brauchen als Erwachsene die Märchen schon deshalb, weil sie als einzige Literaturform eine Welt beschwören, in der Liebende eine Chance haben, glücklich zu werden.“ Eugen Drewermann

Die Märchen und Lieder, die an diesen Abenden erzählt und gesungen werden, sind ungewöhnliche, anrührende Geschichten. Sie zeigen überraschende Lebensmöglichkeiten, voller Zärtlichkeit, Humor und Beharrlichkeit.

„Nicht das Vollkommene, sondern das Unvollkommene bedarf der Liebe.“ Oscar Wilde


Vergangene Termine