Pop / Rock

Grant


GRANTs Zweitwerk wurde von der deutschen Musikpresse bereits dringendst erwartet. Gab es doch für das Debüt vom letzten Jahr durch die Bank Traum-Reviews.

Auf „Unter dem Milchwald“ hat sich die Band nun weiterentwickelt. Ohne ihren Charme und die aus der Natürlichkeit resultierende Dringlichkeit einzubüßen, wurden die allzu sehr nach Lo-fi- Proberaum-Mitschnitt klingenden Ecken und Kanten des Erstlings vom neuen Mann hinter der Aufnahmekonsole, nämlich Fuzzman (produziert unter anderem Naked Lunch, Voodoo Jürgens oder auch Kreisky) aufgehübscht.

Neben altbekannten Hymnen wie Tschik, Grants altbekannter Hommage an die vergessene Kunst des Rauchens, werden die fünf süßen Indie-Boys auch einige neue Stücke präsentieren - 2020 soll ja, so munkelt man, eine neue Platte erscheinen.


Vergangene Termine