Theater

Ferdinand von Schirach - Gott


Unser Tod soll nicht erschrecken, er soll andere nicht behelligen, er soll selbstbestimmt und friedlich sein. Können wir diese Entscheidung für uns treffen und auf Beistand hoffen? Also: Wahltod statt Qualtod?

Ferdinand von Schirach, früher einer der bekanntesten Strafverteidiger Deutschlands und einer der erfolgreichsten lebenden Autoren, widmet sich erneut einem Thema von höchster gesellschaftspolitischer Relevanz. »Gott« stellt Fragen, die die menschliche Freiheit, Autonomie und Selbstbestimmung betreffen. Fragen, die im Spannungsfeld von Moral, Christentum und Politik seit Jahren unterschiedlich und leidenschaftlich diskutiert werden. Wie schon in »Terror« muss der Zuschauer seine moralischen Wertvorstellungen im Hinblick auf die im Grundgesetz garantierte Würde des Menschen und die Verantwortung jedes einzelnen für jeden einzelnen überprüfen.

Schauspiel von Ferdinand von Schirach mit Ernst Wilhelm Lenik, Karin Boyd, Wolfgang Seidenberg, u.a.


Vergangene Termine