Ausstellung: Wissen

Goodbye Glaciers - Der Gletscherschwund in Bildern


Die Ausstellung „Goodbye Glaciers“ will der Bevölkerung die Augen für die Entwicklung der heimischen Gletscher öffnen.

Bis zum Jahr 2050 wird nahezu die Hälfte der Masse der Alpengletscher verschwunden sein. In einer Ausstellung in der Claudiana in der Innsbrucker Altstadt wird der Gletscherschwund in Bildern dargestellt und die Geschichte der Gletscherforschung erzählt.

Bis zum Jahr 2050 wird die Hälfte der Masse der Alpengletscher verschwunden sein. Wenn wir es schaffen, die Erderwärmung deutlich unter 2 Grad zu begrenzen, wird bis 2100 ein Drittel davon überleben – wenn nicht, wird es in den Alpen in 80 Jahren keine Gletscher mehr geben. Diese tiefgreifende Veränderung der ehemaligen Eisriesen in Tirol und Südtirol wird in der Wanderausstellung „Goodbye Glaciers - Der Gletscherschwund in Bildern“ eindrücklich dargestellt. Neben Fotos erzählen verschiedene Geräte und Ausstellungsstücke über alte und neue Methoden der Gletschermessung und auch davon, was durch den Rückzug der Gletscher freigelegt wurde.


Vergangene Termine

  • Fr., 03.04.2020 - So., 31.05.2020

    Jeweils 08:00 - 18:00

    EIntritt frei!

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
    • Eintritt frei
    • Galerie Claudiana, Herzog-Friedrich-Straße 3