Vortrag · Theater

Glücklich und betrunken


„Glücklich und betrunken“ nennt sich eine Figur im Radetzkymarsch. Betrunken war auch Joseph Roth, als er den Roman schrieb. Im Rausch vergaß er das vierte Kapitel im Taxi – und musste von vorn beginnen.

Nichtsdestotrotz wurde sein melancholischer und ironischer Abgesang auf eine untergehende Ära ein Stück Weltliteratur. Haide Tenner spricht mit Philipp Hauß, Merlin Sandmeyer und Johan Simons über die unendliche Einsamkeit von Roths Figuren, über den unaufhaltsamen Zerfall der Welt von gestern und über mögliche Umbrüche der Welt von morgen.


Vergangene Termine