Theater

Glorious/ Quilter


Im New York der 1940er Jahre war Florence Foster Jenkins ein Ereignis. Die begeisterte Sopranistin mit der recht freien Auffassung von Intonation quälte und quietschte sich munter durch die Gesangsliteratur. Die akustische Realität war jedoch ein Leben zwischen Tragik, Heiterkeit und Spott.

Im New York der 1940er Jahre war Florence Foster Jenkins ein Ereignis. Die begeisterte Sopranistin mit der recht freien Auffassung von Intonation quälte und quietschte sich munter durch die allererste Gesangsliteratur, angefangen auf Wohltätigkeitsveranstaltungen, über Bälle bis hin zu ihrem legendären Konzert in der Carnegie Hall. In ihrem Kopf mag sie mit engelsgleicher Stimme die Welt bezaubert haben. Die akustische Realität war jedoch ein Leben zwischen Tragik, Heiterkeit und Spott. Unbeirrt ließ sie die Welt partizipieren an den Segnungen ihrer Musikalität, unterstützt von einem Freundeskreis, der ebenso schillernd und exzentrisch war wie sie selbst.…


Vergangene Termine