Jazz · World Music

Global Groove Lab


Balkan, Gypsy, Reggae, Funk, Klezmer, Indian... das Global Groove Lab reißt mit seinem Sound mit.

Mit ihrem Debutalbum “I’m a Stranger” bricht die Band Global Groove LAB gekonnt alle stilistischen Regeln. In ihrem LAB (Labor) werden verschiedenste Experimente mit Klängen, Rhythmen und Harmonien durchgeführt, Traditionen mit modernem Sound und Grooves verschmolzen und unterschiedliche authentische, kulturelle Erfahrungen zum Ausdruck gebracht. Inspirationen kommen aus dem Balkan, Reggae, aus Indien, Afrika, Lateinamerika, Rock, Jazz, ja sogar aus der klassischen Musik.

Das Album öffnet die Ohren für andere Kulturen ohne klischeehaft zu sein und nur eine Richtung zu verfolgen ‐ der Stil ist offen, aber unverwechselbar ‐ ein völlig neuer Stil, der viele Genres beinhaltet, ohne zu überladen oder oberflächlich zu werden, ein Stil, der sich in keine Schublade stecken lässt.
Die Texte sind durchaus sozialkritisch, politisch, fordernd, handeln aber auch von den schönen Dingen im Leben.

Begonnen hat alles als multikulturelle Jam Session, initiiert und geleitet vom russisch‐jüdischen Geiger Pavel Shalman.
Musiker aus allen Ecken der Welt, von Bulgarien, Marokko, Palästina, Rumänien, Mazedonien, Tunesien, Bosnien, Brasilien, der Ukraine, Ungarn, der Türkei bis nach Indien, Venezuela, Trinidad & Tobago spielten bei der Session bis schließlich die Band Global Groove LAB entstand.


Vergangene Termine