Literatur

Giuseppe Catozzella: Non dirmi che hai paura/Sag nicht, dass du Angst hast


Der italienische Autor Giuseppe Catozzella stellt sein Buch „Non dirmi che hai paura“ (Feltrinelli, 2014), auf Deutsch „Sag nicht, dass du Angst hast“ (Knaus, 2014), vor, eine wahre Geschichte, aus dem Italienischen übersetzt von Myriam Alfano.Moderation und deutsche Lesung: Ines Schütz, Übersetzung: Giorgio Simonetto.

Sie kam als Letzte ins Ziel – und doch ging ihr Foto um die Welt. Millionen waren während der Olympischen Spiele 2008 von der kleinen somalischen Läuferin Samia und ihrem eisernen Willen gerührt. Doch nur wenige wissen, dass die junge Frau danach in ihrer vom Bürgerkrieg zerrissenen Heimat keine Unterstützung mehr erhielt und sich auf die lange illegale Reise nach Europa machte. Ihre Odyssee fand 2012 vor Lampedusa ein tragisches Ende.

Samia è una ragazzina di Mogadiscio. Ha la corsa nel sangue. Ogni giorno divide i suoi sogni con Alì, che è amico del cuore, confi dente e primo, appassionato allenatore. Mentre intorno la Somalia è sempre più preda dell‘irrigidimento politico e religioso, mentre le armi parlano sempre più forte la lingua della sopraffazione, Samia guarda lontano, e avverte nelle sue gambe magre e velocissime un destino di riscatto per il paese martoriato e per le donne somale.

Giuseppe Catozzella, geboren 1976, arbeitete nach seinem Studium und einem längeren Aufenthalt in Australien als Journalist für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften. Daneben schrieb er erste Gedichte und veröffentlichte literarische Texte. Er lebt in Mailand.


Vergangene Termine