Theater

Giraffen summen


Eine bekrabbelbare Performance für Babys!

Die ganze Welt ist eine Giraffe. Der Wohnzimmertisch, die Sesselbeine, der Herd, die Küchenlampe, mein Wickeltisch, die Mama und der Papa, alles Giraffen. Alle sind unendlich groß und so weit oben und sicher ist es dort oben unglaublich spannend. Mein Hals wird auch ganz lang wie ein Giraffenhals und ich will alles sehen, ertasten und kosten.

Giraffen essen Blätter, Äste, ganze Zweige, sie fallen bei der Geburt aus zwei Meter Höhe zu Boden, können nach wenigen Stunden laufen, werden 8 Monate lang gestillt und (hast du das gewusst?) Giraffen summen, wenn sie sich unterhalten. Ob sie einander etwas erzählen? Oder tut ihnen was weh? Haben sie Hunger? Ist ihnen langweilig? Haben sie Sehnsucht? Wonach?

"Giraffen summen" ist ein Theatererlebnis für die Allerkleinsten und ihre Eltern. Inmitten einer weichen Bodeninstallation summen, tanzen, singen, reimen und erzählen drei PerformerInnen. Die Babys dürfen dabei robbend, krabbelnd oder gehend die performative Installation erkunden. Ihre BegleiterInnen können währenddessen die Performance genießen und ihre kleinen ForscherInnen bei deren Reise durch den Raum beobachten.

Powered by MAM Babyartikel
In der MAM Lounge können sich unsere allerkleinsten Gäste und ihre Begleitung vor und nach der Vorstellung entspannen und wohlfühlen.

Konzept, Regie: Janina Sollmann | Künstlerische Beratung: Gabriele Wappel | Performance: Jules Mekontchou, Michael Haller, Una Wiplinger | Bodeninstallation und Raum: Dorli Mayer | Raum und Licht, technische Leitung: Silvia Auer | Kostüm: Anna Panzenberger | Regiehospitanz: Victoria Philipp | Bühnenbildhospitanz: Martina Nagl | Produktion: Ulla Steyrleuthner | Presse und PR: Elisa N. Weingartner

Dank an: Frans Poelstra


Vergangene Termine