Literatur

Gina Kaus - Die Front des Lebens


Gina Kaus (1893-1985), eine der erfolgreichsten österreichischen Schriftstellerinnen der 1920er- und 1930er-Jahre, war eine scharfe Beobachterin ihrer Zeit. Ihr umfangreiches Werk umfasst neben Bestsellerromanen auch Dramen sowie Kurzgeschichten, Feuilletons, Rezensionen und Artikel zu pädagogischen und psychologischen Themen. Die Front des Lebens erschien 1928 in 81 Folgen in der Arbeiter-Zeitung, Karl Kraus war bereits vom ersten Satz des Romans begeistert und meinte, dass das der beste Anfang sei, den er jemals gelesen habe.
Gina Kaus schildert in Die Front des Lebens die inflationären Verhältnisse gegen Ende des Ersten Weltkrieges, als deren Ursachen nicht nur traumatische Kriegserfahrungen, sondern auch menschliche Charakterschwächen gezeigt werden.
Begrüßung: Sandra Steindl (Metroverlag)
Die Herausgeberin Veronika Hofeneder (Literaturwissenschaftlerin, Universität Wien) stellt das Buch vor und spricht mit Christa Gürtler (Literaturwissenschaftlerin und Geschäftsführerin des Salzburger Literaturforums Leselampe) über den Roman und die Autorin.

Lesung aus dem Buch: Birgit Lehner


Vergangene Termine