Pop / Rock

Giant³ Sand: 30th Anniversary Tour


Giganten hoch 3: Zum 30-jährigen Jubiläum seiner Band macht Wüstenfuchs Howe Gelb alles noch mal ganz anders. Der Säulenheilige des Alternative Country schlägt allen ein Schnippchen, indem er seine Vision mit der neuesten Version aller seiner alten Ensembles neu ordnet, ausweitet und vergrößert.

Bei Giant³ Sand trifft man sechs alte Bekannte wieder, die alle aus Dänemark stammen und Teil vergangener Inkarnationen von Giant Sand waren. Dazu gesellen sich sechs weitere Musiker aus Howe Gelbs Heimatstadt, die hier ihr Giant Sand-Debüt feiern. Die Inspiration dazu, diese Kollaborateure (oder das Ensemble) für ein Album zusammenzubringen, war die Vision einer Country Rock Opera, die Howe schon seit Jahrzehnten mit sich herumträgt.

Die gewohnt ungewöhnlichen Songs und Sounds des neuen Albums "Heartbreak Pass" sind sowohl durch Gelbs Songwriting und unverwechselbare Stimme, als auch durch zahlreiche Gäste wie u.a. Steve Shelley (Sonic Youth) und John Parish (PJ Harvey) geprägt. Die grandiose Mischung aus "dusty alt-folk, desert-rock and jazzy lounge piano"-Klängen erzählt die Geschichte der Band und ihres charismatischen Frontmanns. "Eine Einstiegsdroge für kommende Gelbster", wie der Musikexpress schreibt.

Das aktuelle Line-Up besteht aus einem flexiblen Nukleus um Howe Gelb aus Brian Lopez, Gabriel Sulivan und Jon Villa, die mit ihrem Cumbia Stil ihre mexikanisch-amerikanische Herkunft ins Spiel bringen und sich von afrikanischer und südamerikanischer Musik inspirieren lassen. Zu ihnen gesellen sich Streicher aus dem dänischen Aarhus (woher zufällig auch der Rest von Giant Sand stammt) sowie eine weitere Geigerin/Violinistin aus Aarhus, Iris Jakboson, die ebenso zufällig auch in Tucson geboren ist.


Vergangene Termine