Ausstellung: Wissen

Gestochen scharf – Portraits aus der graphischen Sammlung Tobler


Wie wird ein junger Forscher zum Sammler? Am Ende seines Geschichtsstudiums, als Felix Tobler für eine Dissertation zur Geschichte seiner Heimatgemeinde Draßburg recherchierte, stieß er auf Ansichten sowie Porträts in den graphischen Techniken.

In der Folge entwickelte er geradezu eine Leidenschaft für diese „gestochen scharfen“ papierenen Zeugnisse der Geschichte, Landschaft und des Volkslebens des burgenländisch-westungarischen Raumes. Anfangs wurde er in Bibliotheken und Bildarchiven fündig, bald entdeckte er Antiquariate und später den weltweiten Internethandel als reichhaltige Fundorte. So hat er eine repräsentative Sammlung von weit über tausend Blättern erworben. Die Ausstellung bietet einen repräsentativen Blick auf bedeutende VertreterInnen des Klerus, des Adels, der Ökonomie und Politik, aus Kunst und Wissenschaft, und Militärs aus vier Jahrhunderten, die die Geschichte und Gegenwart des Burgenlandes mitgeprägt haben.

Preis: € 5,50

Öffnungszeiten:
18. Februar - 31. Mai 2014: Di - Sa, 09:00 - 17:00 Uhr
So & Feiertag, 10:00 - 17:00 Uhr


Vergangene Termine