Literatur

Gespräch mit Alice Hasters


Wer Rassismus bekämpfen will, muss Veränderung befürworten – und die fängt bei sich selbst an. Fragen wie „Darf ich mal deine Haare anfassen?“ oder „Wo kommst du her?“ sind oft nicht böse gemeint und dennoch rassistisch.
Alice Hasters erklärt warum und beschreibt eindringlich und geduldig, wie Rassismus ihren Alltag als Schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft.
Moderation: Natascha Strobl

Sitzplatzreservierung erforderlich unter www.buchwien.at


Vergangene Termine