Theater

Geschlossene Gesellschaft


Zwei Frauen und ein Mann werden nach ihrem Tod von einem dämonischen Kellner in einen Raum eingeschlossen. Zu welchem Zweck, wissen sie selbst nicht.

Als sie allmählich zu ahnen beginnen, dass sie dazu bestimmt sind, gegenseitig ihre Lebenslügen zu entlarven und einander dadurch unaufhörlich zu quälen, verstricken sie sich in ein Machtspiel ohne Hoffnung auf ein Entkommen.

Regie & Bühne: Klaus Rohrmoser

Mit: Amarilla Ferenczy, Nevena Lukic, Susanne Schartner, Michael Walde-Berger


Vergangene Termine