Theater

Geschichten aus dem Wiener Wald


Ödön von Horváth
Mit einem Ausflug in den Wienerwald soll die Verlobung von Marianne und Oskar gefeiert werden. Verwandte und Bekannte sind mitgekommen, die Trafikantin Valerie und ihr jüngerer Liebhaber, der Kleinganove Alfred, der reichsdeutsche Student Erich und selbstverständlich Mariannes Vater, der Zauberkönig, dem sie seit dem Tod der Mutter Geschäft und Haushalt führt. Der Zauberkönig hat die Verbindung zwischen Marianne und Oskar eingefädelt. Oskar, der Metzger, ist nicht nur ein Kerl nach seiner Façon, sondern verspricht in Zeiten der Wirtschaftskrise auch finanzielle Sicherheit. Als Marianne in einem stillen Moment mit Alfred ins Gespräch kommt, verliebt sie sich sofort in ihn. Mit einem Befreiungsschlag löst sie die Verbindung zu Oskar. Während der Vater mit Marianne bricht: Ich habe keine Tochter mehr!, quittiert Oskar die Trennung mit einer Prophezeiung: Marianne, du wirst meiner Liebe nicht entgehen.

Ödön von Horváths bekanntestes Theaterstück Geschichten aus dem Wiener Wald, uraufgeführt 1931 am Deutschen Theater Berlin, eröffnet in einer kaum erreichten Balance aus Trauer und Lachen, Ulk und Tragik, Gemütlichkeit und Terror, Herz und Gemeinheit (Dieter Hildebrandt) das Panorama einer Gesellschaft im Umbruch – nach dem Zerfall der Monarchie, am Vorabend der Machtergreifung der Nationalsozialisten. Im Zentrum steht, wie so oft bei Horváth, ein schönes Fräulein, das die Dummheit und Spießigkeit des Kleinbürgertums flieht und von der selbstgerechten Gesellschaft zu Grunde gerichtet wird. In seiner Uraufführungsrezension schrieb Alfred Kerr, Horváth male ein ganzes Volk. Alle. Alle. Alle.

Für die Regie konnte Birgit Doll gewonnen werden, die 1979 als Marianne in der legendären Verfilmung durch Maximilian Schell ihren ersten großen Leinwanderfolg feierte. Ihr zur Seite steht das Ausstattungsteam Conrad Moritz Reinhardt und Elisabeth Vogetseder. Die gefeierte Schauspielerin Ulli Maier ist, nach langer Abwesenheit an österreichischen Bühnen, in der Rolle der Valerie, neben bekannten Gästen wie Christoph Moosbrugger, Dominic Oley und Hilke Ruthner, zu sehen.

Besetzung

Alfred
Dominic Oley

Die Mutter
Christine Jirku

Die Großmutter
Hilke Ruthner

Der Hierlinger Ferdinand
Jan Walter

Valerie
Ulli Maier

Oskar
Wojo van Brouwer

Ida
Lisa Weidenmüller

Havlitschek
Steve Schmidt

Rittmeister
Christoph Moosbrugger

Eine gnädige Frau
Marion Reiser

Marianne
Swintha Gersthofer

Zauberkönig
Michael Scherff

Eine Tante
Marion Reiser

Erich
Pascal Groß

Emma
Lisa Weidenmüller

Helene
Lisa Weidenmüller

Baronin
Marion Reiser

Beichtvater
Helmut Wiesinger

Mister
Helmut Wiesinger

Conférencier
Marion Reiser


Vergangene Termine