Vortrag · Diverses

Geschichte in Geschichten: Die Zukunft der Vergangenheit. Kulturvermittlung bei geschlossenen Türen


Vor mehr als 20 Jahren entstand dieses Foto im Jüdischen Museum Wien in einer Ausstellung, die sich mit unterschiedlichen Perspektiven auf Zeit und Zukunft befasste. Seither wurden zahlreiche weitere Ausstellungen konzipiert, Vermittlungsprogramme angeboten, weiterentwickelt und verbessert. Im letzten Jahr wurde deutlich, dass sich Museen mit Vermittlerinnen und Vermittlern wirklich etwas einfallen lassen müssen, wenn sie trotz Schließungen weiter für und am besten mit ihren Besucherinnen und Besuchern Kontakt haben wollen, ohne dabei banal, zu laut oder zu bunt werden zu müssen.

Hannah Landsmann, die die museumspädagogische Abteilung im Jüdischen Museum Wien leitet, stellt in einem „Museumsgespräch“ über Zoom Ideen und Möglichkeiten vor: Was im digitalen Raum vielleicht besser funktioniert, was gar nicht geht und wie man den Dialog vor allem mit jungen Gästen trotzdem und gerade deshalb aufrechterhalten kann.

Eine Veranstaltung im Rahmen von „Geschichte in Geschichten“ in Kooperation mit erinnern.at

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: Tel.: +43 1 535 04 31-1537 u. -1538 oder E-Mail: [email protected]


Vergangene Termine