Jazz

Geri Allen Solo


Eine der wichtigsten Frauen im Jazz mit ihrem ganz persönlichen Tribut an das vielleicht einflussreichste Label des amerikanischen Pop.

Solo-Piano Soul-Jazz Odyssee durch das “Songbook” ihrer Heimatstadt Detroit mit den Gästen Marcus Belgrave und David McMurray – von Michael Jackson über Holland-Dozier-Holland bis zu Marvin Gaye

„Grand River Crossings – Motown & Motor City Inspirations ist Geri Allens vierte Aufnahme für Motéma und der dritte Teil einer Trilogie von Solo-Aufnahmen, die 2010 mit dem Guggenheim Fellowship-Projekt „Flying Toward the Sound“ begann, 2011 von ihrem Weihnachtsalbum „A Child is Born“ gefolgt wurde und jetzt in „Grand River Crossings“ gipfelt.

Benannt nach einer Hauptverkehrsstraßen in ihrer Heimatstadt Detroit, ist „Grand River Crossings“ eine sehr persönliche Reflexion über eine einflussreiche Zeit und einen nicht minder bedeutenden Ort in Amerika: eine kulturelle Kreuzung von der aus alle Wege zu Motown führten.

Geri Allen: piano, fender rhodes


Vergangene Termine