Literatur · Theater

Gerhard Balluch liest: Vogelgespräche


Der islamische Mystiker Fariduddin Attar hat mit den „Vogelgesprächen“ ein Werk über Sehnen, Trennungsschmerz und den Pfad des Sufi geschaffen, das bis heute inspiriert.

Der Wiedehopf, der Sufi, ruft seine Vögel zu sich. Sie sollen sich auf die Suche nach dem König Simurgh machen, doch die Vögel zögern, denn die Reise ist gefährlich. Der Sufi aber kann sie motivieren, irdische Ideale hinter sich zu lassen und so durchqueren sie 7 Täler – vom Verlangen bis zur Auflösung – um am Ende in sich selbst den Widerschein des Königs zu entdecken.

mit Gerhard Balluch


Vergangene Termine