Klassik

Gerda Struhal - Klavier


Werke von Johann Sebastian Bach und Frédéric Chopin.

Gerda Struhal, in Wien geboren, erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von vier Jahren. Ihr Klavierkonzertfachstudium
absolvierte Gerda Struhal nach einer humanistischen Schulbildung an der Hogeschool voor de Kunsten in Utrecht bei Alan Weiss
und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Hans Petermandl und erhielt dort weitere Anregungen von
Oleg Maisenberg und Stefan Vladar. Im Jahr 2000 beschloß sie ihre Klavierstudium and der Universität für Musik und darst. Kunst
Wien mit dem Großen Konzertfachdiplom mit Auszeichnung.
Ihrem Klavierstudium schloss Gerda Struhal ein Dirigierstudium am Konservatorium der Stadt Wien bei Georg Mark und Reinhard
Schwarz an.
Die junge Pianistin erhielt zahlreiche Preise und Stipendien, u.a. den Gonda Weiner Preis, den Würdigungspreis des
Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur und das Arbeitsstipendium des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft
und Kultur für ein Spezialprojekt, das ihr ermöglichte, sich intensiv mit österreichischer zeitgenössischer Klaviermusik
auseinanderzusetzen. 2003 wurde ihre CD-Einspielung mit Sololiteratur von Chopin und Skrjabin, erschienen bei Gramola,
mit dem ‚Pasticciopreis’ dem Preis des Klassiksenders Ö1/ORF ausgezeichnet.
Als Solistin spielt Gerda Struhal regelmäßig Konzerte in Europa, in den USA und in Asien und arbeitete jüngst u.a. mit dem China
National Symphony Orchestra (CNSO), dem Bruckner Orchester Linz, dem Orpheus Kammerorchester Bulgarien, dem Pazardschik
Symphonie Orchester, dem Bilkent Symphony Orchestra und dem Kammerorchester Feuerhaus unter Dirigenten wie Howard
Griffiths, Raitscho Hristov, Wassil Kazandschiev, u.a. zusammen.
Einladungen führen die Pianistin zu zahlreichen Festivals, so u.a. zum Carinthischen Sommer/Ossiach, zum Internationalen
Chopinfestival/Kartause Gaming, zum Eskisehirfestival/Türkei, das sie mit Beethovens Chorphantasie für Soloklavier, Chor und
Orchester eröffnete, zu den Hörgängen/Wiener Konzerthaus, zum Melos-Ethos-Festival/Bratislava, zu den Neuberger Kulturtagen
und zum Festival Salon des Arts/Sofia.

Im Jahr 2006 wird Gerda Struhal u. a. als Solistin an der zyklischen Gesamtaufführung der Klavierkonzerte W. A. Mozarts beim
Carinthischen Sommer/Ossiach mitwirken (Kammerorchester Feuerhaus), mit dem Orpheus Kammerorchester Bulgarien und dem
Philharmonic Chamber Orchestra (Cairo) gastieren und in Hong Kong mit dem City Chamber Orchestra Hong Kong debütieren.
Zwei neue CDs von Gerda Struhal, mit Sololiteratur von Robert Schumann, Maurice Ravel, Ludwig v. Beethoven und Franz
Schubert, werden im Herbst dieses Jahres erscheinen. Rundfunkaufzeichnungen u.a. für den ORF, TRT, u.a.
Neben ihrer internationalen Konzerttätigkeit unterrichtet Gerda Struhal an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.


Vergangene Termine