Literatur

Gerald Koller - Mut zur Lücke


Von Ashoka, der weltweit größten Organisation für soziale Innovation, wurde Gerald Koller zum Ashoka Fellow berufen. Seit mehr als 25 Jahren beschäftigt sich der charismatische, innovative Wahlburgenländer unter anderem auch mit Rausch- und Risikopädagogik. Nicht zuletzt auf Grund dieses Themas verbindet ihn eine langjährige Freundschaft mit Festivalgründer Franz Bogner. Um Betriebe im Bereich Rausch- und Risikobalance hervorzuheben, hat Gerald Koller den „High Responsible Award“ ins Leben gerufen. Letztes Jahr im April wurde der Preis in Deutschland zum ersten Mal verliehen. Neun Betriebe wurden ausgezeichnet; darunter auch das Jazz Pub und Festivalgelände Wiesen. Auf das Qualitätssiegel in Form einer Plankette ist Franz Bogner zu Recht stolz.

Gerald Koller beschäftigt sich in seinem neuen Buch „Mut zur Lücke“ mit dem sich verändernden Europa und wie wir einander helfen können um uns in dieser Veränderung zu bewähren. Klarblick, Solidarität und Dialog sollen dabei unterstützen.


Vergangene Termine