Jazz

George Colligan Trio


"Ultimatum" – so heißt nicht nur eines seiner Soloalben, sondern George Colligans eigenes Plattenlabel. Was wie eine Forderung an andere klingt, ist zunächst einmal eine an sich selbst: Sei allseits bereit, präsent im Hier und Jetzt, suche keine Ausflüchte und stelle dich der Herausforderung! Die Verinnerlichung dieses Credos hat er eine mentale Stärke beschert, die ihn vor kaum einem musikalischen Abenteuer zurückschrecken lässt.

So wurde er – inspiriert von einem Spanien-Aufenthalt – innerhalb kurzer Zeit zu einem Intimkenner des Flamenco-Jazz, ohne vorher auch nur annähernd eine Vorstellung von andalusischer Musik gehabt zu haben. Mit vergleichbarem Engagement und Lernbereitschaft befasste sich der Pianist (gelegentlich auch Trompeter und Schlagzeuger) zudem mit lateinamerikanischen Ausdrucksformen, avantgardistischen Strömungen, traditionellem Jazz und Fusion.

Wenn das Wort "eklektisch" lange einen eher faden Beigeschmack hatte, dann steht Colligan für eine Generation, die den Begriff für sich positiv umdeutet. Als Leiter mehrerer Formationen, Studiomusiker und als Bandmitglied u.a. bei Don Byron und Jack DeJohnette kann sich der 44-Jährige über mangelnde Beschäftigung nicht beklagen, gilt aber immer noch als eines der "best gehüteten Geheimnisse des Jazz". (Karsten Mützelfeldt)

George Colligan: piano
Morten Ramsbøl: bass
Morten Lund: drums


Vergangene Termine