Pop / Rock · Hip-Hop

Genetikk



Die maskierten Aliens aus Saarbrücken liefern ein perfekt gestyltes HipHop-Manifest, das Streetrap in visueller wie soundästhetischer Hinsicht (r)evolutioniert.

Keiner schiebt mehr Optik, alle wollen Genetikk: Hinter den Alien-Masken von Karuzo und Sikk verbirgt sich weit mehr als ein MC-Producer-Gespann aus Saarbrücken, nämlich ein waschechtes HipHop-Gesamtkunstwerk. Rund um Genetikk hat sich mittlerweile mit der Studio Factory Saarbrücken ein Kollektiv aus Mode-, Design-, Musik- und Architektur-Aktivisten gesammelt, das kreativen Input von der visuellen Bühnen- bis zur Soundästhetik liefert. Alles zusammen ergibt die zur Zeit unbestritten spannendste Live-Crew des Deutschrap.

Der Werdegang von Karuzo und Sikk liegt wie ihre ungeschminkte Identität einigermaßen im Dunkeln. Gerüchteweise flohen die beiden Schulfreunde aus dem bürgerlichen Mief ihrer Heimatstadt und fanden ihre Rap-Prägung in Frankreich, wo sie unter anderem im Pulverfass der Pariser Banlieues an ersten Underground-HipHop-Tracks bastelten. Dort entstand auch das 2010 gratis veröffentlichte Mixtape "Foetus", mit dem Genetikk die Gangster-Attitude eines Nate57 mit der Anarcho-Harlekinade eines Favorite oder Kollegah kombinieren.

Über deren Label-Stall Selfmade Records gelang Genetikk, wie zuvor auch schon Casper, der Aufstieg in die Champions League des deutschen HipHop. Bei Selfmade erschien 2012 zuerst "Voodoozirkus" und 2013 dann ihr nach eigenem Bekunden erstes richtiges Album "D.N.A.", das von iTunes 2013 genreübergreifend zum Album des Jahres gewählt wurde.

Doch 2015 kommt es noch dicker: Im Mai schoben Genetikk das Album "Achter Tag" nach, mit dem sie gleich in der Releasewoche die Charts in D, A und CH toppten. Ein (r)evolutionärer Streetrap-Meilenstein mit Breitenwirkung, der einmal mehr ihre Alleinstellung in und über die Szene hinaus dokumentiert. Und nun auch live auf die Bühne zurückkehrt!

  • Do., 23.03.2017

    20:00
  • Fr., 24.03.2017

    20:00