Diverse Musik

Gemischtes Doppel


Schon einmal erlebt, wie sich ein immaterielles Kulturgut materialisiert? Der Wiener Koloraturjodler, hier besser bekannt als Wiener Dudler, gehört laut UNESCO zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit. Der Dudler ist also ganz wichtig, bleibt aber eher der geistigen Sphäre vorbehalten.

Glücklicherweise betritt in diesem leicht luftigen Moment das Gemischte Doppel die Bühne, in deren Mitte die Stimme der Sängerin Agnes Palmisano dem immateriellen Kunsterbe hilft, laut hörbar zu werden und sich über ihren Gesang in den Körpern des Publikums zu materialisieren. Denn Agnes Palmisano ist Meisterin des Wiener Dudlers. Aber zusammen mit den drei Spezialisten Daniel Fuchsberger, Maria und Helmut Stippich stellen sie als Gemischtes Doppel ein Programm auf die acht Beine, das weit über den Dudler hinausgeht: Es wird auch geschrammelt, und das Quartett nimmt sich zudem alter Wienerlieder an, mischt sie im Satzgesang auf, spielt über und unter dem Netz mit Eigenkompositionen zwischen Tradition und Moderne des Wienerlieds.
Dass alle vier Mitglieder des Gemischten Doppels Meister und Meisterinnen ihrer Instrumente und Stimmen sind, versteht sich. Unverständlicherweise gibt es dafür kein Jodeldiplom, aber gäbe es ein Wimbledon für Materialisierungen des Kulturerbes, das Gemischte Doppel würde es gewinnen.

Agnes Palmisano - Gesang, Ukulele
Maria Stippich - Kontrabass, Gesang
Helmut Stippich - Klavier, Akkordeon, Gesang
Daniel Fuchsberger - Bass, Kontragitarre, Perkussion


Vergangene Termine