Volksmusik

Gemeinsame Grenzräume


Smrtnik Kvintet – das sind die vier Brüder Franz-Jožef, Zdravko, Marjan und Vladimir Smrtnik sowie Cousin Marko, die in über 20 Jahren an die 800 Auftritte in Österreich, Slowenien, Italien, Deutschland und Argentinien absolviert haben. Das Vokalquintett, das sich besonders dem slowenischen Volks- und Kunstlied sowie Liedern aus dem slawischen Raum verschrieben hat, etablierte in seinen zweisprachigen Arrangements einen unverwechselbaren Stil.
Den zweiten Teil der musikalischen Grenzüberschreitungen bestreiten Die lustigen Oberkrainer um Frontmann Matej Švab (Gitarre, Gesang), Andrej Švab (Akkordeon, Steirische Harmonika, Zugposaune, Keyboard), Marko Fijavž (Bariton, Kontrabass, Bassgitarre), Jani Repnik (Trompete, Gitarre), Igor Vrhnjak (Klarinette, Saxophon), Karme Pečnik (Gesang) und Peter Grilliz (Gesang). Anleihen aus der Ländler-Musik nimmt der Oberkrainer-Stil ebenso wie aus der slowenischen Volksmusik, vorwiegend aus Polkas, Walzer und Märschen. Jazzige Arrangements verpassen dem traditionellen Volksgut aber ein erfrischendes Lifting.


Vergangene Termine