Klassik

Gegenklang 6.4: István Bán


Orgelkonzert in der Schottenkirche. István Bán spielt Werke von Liszt, Karg-Elert, Widor und anderen.

S. Karg-Elert „Credo in vitam venturi saeculi”
Einleitung und Fuge (B-A-C-H) aus der Kanzone Nr.3 op.85/3.
S. Karg-Elert - J. S. Bach Air aus der Orchestersuite Nr. 3

M. Duruflé Prélude sur l’Introït de l’Epiphanie
M. Duruflé - J. S. Bach „Ertöt uns durch dein’ Güte”
Schlußchoral aus der Kantate Nr. 22

J. S. Bach Ricercare a 6 aus „Ein Musikalisches Opfer” BWV 1079

Liszt F. *** Adagio
Liszt F. - J. S. Bach „Ich hatte viel Bekümmernis”
Einleitung und Fuge aus der Kantate Nr.21

Ch. M. Widor Adagio aus der Symphony Nr. 3 Op. 13/3.
Ch. M. Widor - J. S. Bach Matthäus-Final aus „Bachs Memento”

ISTVÁN BÁN ist Organist der evangelischen Bischofskirche an der Budaer Burg (Budapest). Nach seinen in Ungarn abgeschlossenen Studien unter anderem in Molekulargenetik hat ihn seine Liebe zur Musik nach Wien geführt, wo er in der Klasse von Peter Planyavsky Kirchenmusik und Orgel Konzertfach studiert hat (Chor- und Ensembleleitung bei Erwin Ortner). Seine internationale Konzerttätigkeit führte ihn durch ganz Europa (Matthiaskirche Budapest, St. Stephans Basilika Budapest, Saint Sauveur Kathedrale Aix en Provence, Stephansdom Wien, Jesuitenkirche Wien, Grazer Dom, Klagenfurter Dom, Helsinki Dom). Besonders widmet er sich dem vernachlässigten Sektor der Orgel-Kammermusik. Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehübertragungen.

Seit 2008 organisiert und leitet er die Bach Kantaten Konzerte in der Budaer Burg. Er ist Mitglied der Ungarischen Händel Gesellschaft. 2010 erhielt er von Nikolaus Harnoncourt für seine Tätigkeit als Dirigent und Organist eine persönliche Empfehlung, die ihn dazu angeregt hat, ein Ensemble zu gründen, um diese Tradition in der historischen Aufführungspraxis weiterzuführen, aber auch neue, eigene Wege zu beschreiten. Das Ensemble Musica Vivax Wien - auf Originalinstrumenten - akquiriert seine Mitglieder aus der jungen Musikergeneration namhafter Barockensembles und Symphonieorchesters.

Eintritt frei - Spenden erbeten.


Vergangene Termine