Diverses

Gegen Willkür; ein Abend der Zivilgesellschaft


Das Theater in der Josefstadt präsentiert in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift FALTER:

"Gegen Willkür", ein Abend der Zivilgesellschaft

"Unsere Behörden und Gerichte sollen ihre Entscheidungen frei begründen.

Das hat aber dort Grenzen, wo Menschen einzeln oder als Gruppe beleidigt, verspottet oder lächerlich gemacht werden, oder wo Vorurteile die Begründung bestimmen. In letzter Zeit sind Asylbescheide bekannt geworden, in denen Asylantragsteller und ganze Gruppen von Menschen verhöhnt und verspottet werden, im Zusammenhang mit ihrer Herkunft oder ihrer sexuellen Ausrichtung.

Dagegen setzen wir ein Zeichen: Vertreter aus Recht, Kunst und Wissenschaft und der Zivilgesellschaft setzen sich mit diesem Abend dafür ein, dass in Österreich weiterhin Sachlichkeit, Respekt und Humanität das Handeln von Gerichten und Behörden bestimmen. Die Vorgaben der Verfassung, der Menschenrechtskonventionen sind unverrückbar."

Durch das Programm führen Daniel Landau und Oliver Scheiber.


Vergangene Termine