Theater

Gefährliches Spiel


In der ersten Spielsaison präsentiert das Theater am Fluss im idyllischen Ambiente direkt am Enns-Fluss, inmitten einer wunderbaren Naturkulisse die Komödie „Gefährliches Spiel“ frei nach Carlo Goldoni in einer Neubearbeitung von Herbert Walzl.

Seit vielen Jahren ruht das Areal beim ehemaligen Gasthaus Sandmair in Steyr-Gleink und wird nun für das Theater am Fluss revitalisiert. Die Zuschauer sehen eine spritzige, turbulente Neubearbeitung für die Freilichtbühne dieser beliebten Goldoni-Komödie von 1750. Die Handlung spielt in der Gegenwart gewürzt mit Italienischem Flair durch bekannte Musiknummern die den Besucher in Urlaubslaune bringt.

Inhalt:
Auf einem kleinen Platz, eine Piazzetta in Florenz, an dem ein Kaffeehaus, eine Locanda und ein dubioses Spielcasino liegen, prallen Alltag, Liebe, Betrug, Geschäft, Eifersucht - kurz: Verwicklungen aller Art aufeinander.
Ordnender Patron dieses Platzes ist Luigi, der gutherzige Kaffeehausbesitzer, der sich mit allen verträgt, sogar mit seinem schlitzohrigen Nachbarn, dem Club-Besitzer Sergio und dessen Rausschmeißer Stronzo. Seine Nerven werden jedoch stark strapaziert durch das üble Geschwätz der Donna Rositta. Sie sorgt für allerlei Missverständnisse zwischen Liebespaaren oder solchen, die sich dafür halten.
So kümmert sich der sympathische Eugenio aus Spielsucht vielleicht doch etwas zu wenig um seine junge Ehefrau Vittoria und der raffinierte Hochstapler Leandro, der ihn betrügt, scheint seine bessere Hälfte schon völlig vergessen zu haben. Was führt eigentlich Sergio im Schilde? Warum kann Donna Rositta ihr Lästermaul nicht halten? Was ist mit der Tänzerin Laura samt „Hintertür“ und einer dubiosen Zigeunerin die auf der Piazetta herumschreien? Und wo kommen eigentlich die vielen Mädchen her die bei Sergio ein und aus gehen? Fragen über Fragen, bis es am Ende heißt: Alles wird gut!


Vergangene Termine