Diverses · Führung

Gedenkspaziergang: Frauen als Opfer des Nationalsozialismus, Frauen im Widerstand


Der Gedenkspaziergang in Graz zum Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus am 8. Mai – zugleich heuer zufällig am „Muttertag“ – legt den Schwerpunkt auf das Leben von Frauen unter der NS-Herrschaft. Thematisiert werden Frauen als Opfer des mörderischen ideologischen Wahns, Frauen im Widerstand, und die Geschlechterordnung, die sich sowohl im Bild von der „deutschen Frau“, als auch in der nationalsozialistischen „Rassenhygiene“ ausdrückte.
Frauenschicksale und die Geschlechterperspektive werden in der Geschichtsschreibung häufig ausgeblendet. Aus diesem Grund widmen wir uns diesen Themen in diesem Spaziergang.

Leitung des Gedenkspaziergangs:
Mag.a Eva Taxacher, Soziologin, Expertin für Gender & Diversity Themen, Frauenservice Graz
Mag. David Kriebernegg, Historiker, Schwerpunkte Nationalsozialismus und Rechtsextremismus, Verein für Gedenkkultur in Graz


Vergangene Termine

  • So., 08.05.2016

    17:00 - 18:30

    Keine Anmeldung erforderlich, Teilnahme kostenlos

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
    • Stolperstein für Klementine Narodoslavsky, Südtiroler Platz 10