Theater

Geächtet



Schauspiel von Ayad Akhtar, Regie: Karin Boyd, Tourneetheater Thespiskarren. Mit: Natalie O’Hara, Patrick Khatami, Jillian A thony, Markus Angenvorth und Mark Harvey Mühlemann
Einführung: Dr. Barbara Schnetzinger, 19:00

Amir, ein Moslem, der seine Herkunft verachtet, Isaac, ein Jude, der Political Correctness über alles stellt, Jory, eine aufgestiegene Afroamerikanerin im Karriere-Rausch und Emily, eine weiße Christin, die der Kunst des Islams verfallen ist, treffen sich zum Abendessen. Ein riesengroßes Konfliktpotential ist zugegen.

Wenn Amir erzählt, wie er an Flughäfen angestarrt wird, weil man in ihm immer einen Terroristen vermutet oder Jory sich empört, dass Verschleierung der Frau das Individuum auslösche, fliegen harte Thesen durch die Luft. Und viele von ihnen schweben noch lange im Raum. Als schließlich der Alkohol die Zungen löst, werden die Diskussionen hitziger. Amir begreift nicht, was seine Frau am Islam fasziniert. Er selbst sieht darin eine rückständige Stammes- und Wüstenkultur, die für ihn keine erstrebenswerte Lebensform darstellt. Isaac wird von Emily angeklagt, überall Antisemitismus zu argwöhnen. Und dann dringt auch noch eine bittere Nachricht in die Runde… Mal subtil und witzig, mal nachdenklich, mal aggressiv – immer geht es darum, die eigene Meinung und Perspektive zu hinterfragen.