Pop / Rock

Gazelle Twin


Eine der Newcomerinnen des Jahres 2014 war die englische Musikerin Elizabeth Bernholz: Dem zweiten Album ihres Projekts Gazelle Twin hat sie den schon sprechenden Namen „Unflesh“ gegeben.

Über scharfkantigen, nervös stolpernden Beats, skeletösen, metallen rumpelnden Soundanordnungen verhandelt Bernholz in verschwörerischem Flüster- Singsang Themen wie Krankheit, Verfall, den Moder des Fleisches, Euthanasie und Fehlgeburt.

Ein kaputtes Album des Jahres (im renommierten Blog The Quietus beispielsweise landete „Unflesh“ auf Platz 1 der Jahrescharts), auf dem das Motiv äußerster Körperlichkeit, samt Macken und Zipperlein auf allen Ebenen durchwirkt.


Vergangene Termine