Jazz

Gary Bartz Quartet


Als er als junger Mann aus Baltimore 1958 nach New York kam, fand er schnell Anschluss an Art Blakey's Jazz Messengers und spielte in den Bands von Max Roach und Abbey Lincoln, bei Charles Mingus's Jazz Workshop und schließlich in den Gruppen von Miles Davis in den 1970er Jahren. (Pressetext)

Soviel übermittelte sein Management über den großen Saxophonisten, den man wohl mit Recht zu den unterbewertesten seiner Generation bezeichnen kann und das obwohl er mit McCoy Tyner und erwähntem Miles Davis bahnbrechende Aufnahmen machte oder an der Seite von Woody Shaw und Max Roach/Abbey Lincoln für Furore sorgte. Auch unter eigenem Namen nahm er etliche bemerkenswerte Alben für Milestone oder Candid auf, bevor er in den 2000er Jahren sein eigenes Label "OYO" (programmatisch für "owe your own") gründete auf dem er u.a. die wunderschöne Einspielung "Soprano Stories" herausbrachte.

Es freut mich außerordentlich diesen Meistermusiker erstmals im P&B begrüßen zu dürfen. Eine gute Möglichkeit, diesen großen "Unbekannten" (wieder) zu entdecken! CH

Gary Bartz: alto saxophone
Barney McAll: piano
James King: bass
Greg Bandy: drums


Vergangene Termine