Kabarett · Theater

Gardi Hutter - Die Schneiderin


Als Wäscherin hat Gardi Hutter, alias Hanna, angefangen, als Sekretärin ist sie auf- und als Souffleuse unter die Bühne abgestiegen. Jetzt sind es die Bretter des Schneidertisches, die ihr die Welt bedeuten. Ein Blick durchs Knopfloch genügt: Erzählstoff gibt’s in Ballen. Die Schneiderin richtet mit der großen Schere an.

Sie lässt die Puppen tanzen – die Schneiderpuppen. Abgründe tun sich im Nähkästchen auf. Bei so vielen Spulen kann sogar das Schicksal den Faden verlieren. Auch in Hanna‘s Schneiderei steht ein Schicksalsrad. Es dreht sich um die Endlichkeit des Seins und die Unendlichkeit des Spiels. In der Art der Clowns. Ausserhalb der Zeit.

Seit 1981 tourt Gardi Hutter mit ihrem clownesken Theater durch die halbe Welt, bisher in 24 Länder. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Kollegen hat sie sechs abendfüllende Theaterstücke und ein Zirkusprogramm kreiert. Sie spielt in Schauspielhäusern und Scheunen, in Konzertsälen und Kulturfabriken, auf Festivals und in Favelas. Ausgebildet hat sie sich an der Schauspiel-Akademie Zürich und ihre Gesellenjahre in Milano am „CRT - Centro di ricerca per il teatro“ absolviert.


Vergangene Termine