Tanz

Gala der Opernballettschule


Programm:
„Paris mon Amour“

Nach Chansons von Yves Montand, Pink und Joe Dassin
Es tanzen die Elevinnen der Step- und Modern-Klassen

„Rondo alla zingarese“

Nach einer Originalchoreographie von George Balanchine Musik: Klavierquartett g-Moll, op. 25 (1861) von Johannes Brahms

Es tanzen die Elevinnen der Charakterklasse
Soli: Tatiana Walter/ Elisa Kurz & Paula Zöch

PAUSE (15 Minuten)

„Die vier Jahreszeiten“

Nach einer Choreographie von Jerome Robbins
Musik aus der Oper „Sizilianische Vesper“ von Giuseppe Verdi

Die Uraufführung des Balletts „Four Seasons“ von Jerome Robbins fand 1979 in New York statt.
Das Stück lässt die Tänzer durch die vier Jahreszeiten mit all ihren Naturerscheinungen und traditionellen Bräuchen tanzen. So erleben sie heftige Gewitterstürme, laue Sommerwinde, die Jagd, ländliche Tänze zur Erntezeit und Eislaufen in der Schneelandschaft.

„Der Winter“

Es tanzen die Elevinnen der berufsbildenden Klassen
Soli: Tatiana Walter & Elsa Kurz

„Der Frühling“

Es tanzen die Elevinnen und Eleven der Opernballettschule
Soli: Elsa Kurz, Tatiana Walter & Andres Mora Gonzales

„Der Sommer“

Es tanzen die Elevinnen und Eleven der Rollengestaltungsklassen
Soli: Celina Macek & Andres Mora Gonzales

“Der Herbst”

Es tanzen die Elevinnen und Eleven der Opernballettschule
Soli: Laura Konrad & Andres Mora Gonzales

Choreographie Diana Ungureanu und Andrea Krauß (nach Originalchoreographien von George Balanchine und Jerome Robbins)

Leitung, Inszenierung, Kostüme & Beleuchtung Diana Ungureanu


Vergangene Termine