Jazz

Gabor Bolla


Es muß so an die zehn Jahre her sein, da traf die amerikanische ts-Legende Don Menza im Jazzland erstmals den jungen, aufstrebenden ungarischen Tenorsaxophonisten Gabor Bolla und prophezeite dem Jüngling eine große Zukunft – er hatte recht.

Der aus einer "Roma-Familie" stammende junge Mann stand schon mit "Unsterblichen" wie Benny Golson, Johnny Griffin, Roy Hargrove und Kirk Lightsey auf der Bühne und gastierte bei Festivals in ganz Europa – von Montreux bis Avignon. Mit Matyas Gayer p, Matyas Hofecker b und Xaver Hellmeier dm hat er eine Rhythm-Section, mit der er sich musikalisch und sprachlich perfekt versteht. Wenn mich nicht alles täuscht, haben wir hier einen Stammgast der Zukunft....


Vergangene Termine